Schlagwortarchiv für: was tun gegen Schnarchen

schnarchen vermeiden

Anti Schnarch Armband: Die Lösung gegen Schnarchen?

Mittlerweile gibt es die unterschiedlichsten Anti-Schnarch Produkte und selbstverständlich sind alle Hersteller davon überzeugt das Beste Mittel gegen Schnarchen zu haben. Unter diesen Produkten findet sich ein neues Hilfsmittel, welches ein bisschen aussieht wie eine Armbanduhr. Im Internet kann man dieses Produkt unter dem Namen Anti Schnarch Armband finden. Doch ist dieses Produkt wirklich effektiv? Kann es das Schnarchen stoppen?

schnarchen was tun

Sie Schnarchen Was tun? 15 Hausmittel gegen Schnarchen

Sie Schnarchen was tun? Sie sind gegen den Einsatz von Anti-Schnarch Produkten und andere Produkten? Machen Sie sich keine Sorgen, denn die mögliche Lösung für Ihr Schnarchproblem können bereits in Ihrem Haushalt zu finden sein. Es gibt einfache Hausmittel gegen Schnarchen, die Ihnen dabei helfen können ihr Schnarchen in den Griff zu bekommen. Lesen Sie unten weiter, wie Sie diese Hausmittel anwenden können und auch ob Sie von einem Hausmittel gegen Schnarchen profitieren können.

schnarchen vermeiden

Was ist der Zusammenhang zwischen Schnarchen und einer Apnoe?

Schlafstörungen können sehr lästig sein und einen großen Einfluss auf Ihr tägliches Leben haben. In vielen Fällen haben sie auch gesundheitsschädliche Auswirkungen. Schlafprobleme können zu Reizbarkeit, Konzentrationsproblemen und chronischer Müdigkeit führen. Auf lange Sicht erhöht sich die Wahrscheinlichkeit ernsthafter Gesundheitsbeschwerden davon zu tragen. In diesem Artikel gehen wir genauer auf die zwei verwandten Schlafprobleme das Schnarchen und die (Schlaf-) Apnoe ein, und beschreiben den Zusammenhang zwischen diesen beiden Erkrankungen.

schnarchen vermeiden

Gaumenstreifen gegen Schnarchen: Was machen sie und sind sie wirksam?

Wenn Sie mit Schnarchbeschwerden zu kämpfen haben, besteht die Möglichkeit, dass Sie das von Ihrem Partner mehr als einmal gehört haben. Aufgrund der durch das Schnarchen verursachten Lärmbelastung fehlen den Partnern durchschnittlich eineinhalb Stunden Schlaf pro Nacht. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass Beziehungen und Ehen unter den Folgen des Schnarchens leiden. Es ist daher nicht nur aus gesundheitlichen Gründen sinnvoll das Schnarchproblem zu lösen. Dies ist auch von großer Bedeutung für die Harmonie in Ihrer Beziehung. Für manche Schnarcher liegt die Lösung in der Verwendung von Gaumenstreifen gegen Schnarchen, aber das ist kein universelles Heilmittel für alle Schnarcher. Lesen Sie weiter unten, ob Sie von der Verwendung von Gaumenstreifen profitieren können oder nicht.

Viele Deutsche haben Schlafprobleme!

Schlafstörungen und Schnarchen sind sehr lästig und können Spuren im Alltag hinterlassen. Neue Zahlen aus einer deutschen Gesundheitsumfrage zeigen, dass 80% der deutschen Erwerbstätigen mit Schlafproblemen zu kämpfen haben. Dazu gehören beispielsweise Schwierigkeiten beim Einschlafen, Schwierigkeiten beim Durchschlafen oder zu frühes Erwachen. Frauen, ältere Menschen und Personen mit niedrigeren Einkommen berichten am häufigsten von Schlafstörungen. Einer von zehn Befragten gab sogar an, dass sie viele oder sehr viele Schlafprobleme haben. Das Thema Schnarchen wurde nicht speziell in der Umfrage behandelt, aber wir können dieses Problem auch den Schlafproblemen zuordnen. Schnarchen tritt bei etwa 35% der Menschen auf und kann sich sehr negativ auf den Schlaf vom Schnarcher und seinem Partner oder Bettnachbarn auswirken. Wie entstehen Schlafprobleme und was können wir dagegen tun?

Schnarchen durch Allergie – Was Sie dieses Frühjahr dagegen tun können

Schnarchen betrifft Millionen von Menschen weltweit, nicht nur Erwachsene und Senioren, sondern auch Kinder und Jugendliche. Es gibt viele Faktoren, die beim Schnarchen eine Rolle spielen können. Oft kann ein ungesunder Lebensstil zur Entwicklung oder Verstärkung von Schnarchen beitragen. Für viele kommt zudem im Frühjahr ein weiterer Faktor hinzu – Allergien. In Deutschland leiden circa 30 Prozent der Bevölkerung im Laufe ihres Lebens an Allergien, wobei die häufigste Form der Heuschnupfen ist. Im Folgenden erfahren Sie, wie Schnarchen durch Allergie ausgelöst werden kann und was Sie dagegen unternehmen können.

banner

Schnarchen durch Allergie – Was machen Allergien mit Ihrem Körper?

Jeder, der schon mal an einer Allergie gelitten hat – sei es gegen Pollen, Hausstaubmilben, Tierhaare oder bestimmte Lebensmittel – weiß, welche Reaktionen dies auslösen kann. Die typischen Symptome sind Schnupfen, Niesen, geschwollene Nasenschleimhaut und tränende Augen. Diese Reaktionen treten auf, weil der Körper versucht Fremdstoffe unschädlich zu machen, die vom Immunsystem als schädlich angesehen werden.

Wie verursachen Allergien Schnarchen?

schnarchen durch allergieAllergien können, genau wie Erkältungen, zu einer verstopften Nase führen. Aufgrund dieser Blockade der Nasenatemwege kann es zum Schnarchen kommen. Durch dieses Einengen der Atemwege muss die Atemluft einen kleineren Durchgang passieren, wird verwirbelt und setzt so Gewebe im Hals und Rachen in Bewegung, was schließlich das bekannte Schnarchgeräusch verursacht.

Falls Sie Schnarchen, jedoch aber nicht an einer Allergie leiden, sollten Sie einen Schnarchtest machen oder aber Ihren Arzt konsultieren um zu analysieren ob Ihr Schnarchen durch Nasenprobleme verursacht wird. Dies kann Ihnen helfen, die beste Behandlungsmethode für Sie zu bestimmen.

Erste Schritte, die Sie unternehmen können

Das Erst was Sie tun sollten, wenn Ihnen Symptome einer Allergie auffallen, ist Ihren Arzt zu konsultieren. Dieser kann Ihnen helfen die beste Behandlungsmethode zu finden.

Medizinische Behandlungen

Es gibt eine Vielfalt von Anti-Allergie-Medikamenten (Antihistaminika), die Ihnen von Ihrem Arzt verschrieben werden können, um die Symptome von Allergien zu behandeln. Zu den meist genutzten gehören sogenannte Mastzellstabilisatoren (z.B. Cromoglicinsäure). Diese verhindern schon die Freisetzung von Histamin aus den Abwehrzellen der Schleimhäute. Hierbei gelangen diese Entzündungsstoffe, wie Histamin, gar nicht mehr ins Gewebe oder die Blutbahn. Mastzellstabilisatoren finden vor allem in Augentropfen und Nasensprays Verwendung.  Diese werden einfach direkt auf die Nasenschleimhaut gesprüht oder in die Augen geträufelt. Sie sind gut verträglich und eignen sich zur Behandlung eines leichten allergischen Schnupfens.

mittel gegen Schnarchen - NasensprayAuch Nasensprays und Augentropfen mit Antihistaminika werden bei Allergien oft empfohlen. Der Vorteil hierbei ist die schnelle und lokale Wirkung. Bei stärkeren Symptomen verschreiben Ärzte meist Antihistaminika in Tablettenform oder auch kortisonhaltige Nasensprays. Diese hemmen effektiv die Entzündung in der Nasenschleimhaut, entfalten ihre Wirkung allerdings erst nach ein paar Tagen. Sie werden allerdings nur eingesetzt, wenn Mastzellstabilisatoren und Antihistaminika nicht ausreichen, da eine längerfristige Nutzung die Nasenschleimhaut austrocknet und sogar zu Nasenbluten führen kann.

banner

Hausmittel gegen Allergien

Das Austrockenen der Nasenschleimhaut löst oft eine Verstopfung der Nasenatemwege aus. Es kann also schon helfen eine feuchte Umgebung zu schaffen um sich von dieser Blockade zu befreien. Hierbei kann die Anschaffung eines Luftbefeuchters für Ihr Schlafzimmer also Abhilfe schaffen. Auch eine heiße Dusche vor dem zu Bett gehen kann hier von Vorteil sein. Desweiteres sollten Sie sich vor dem Schlafengehen die Nase putzen. Schleimbildung in der Nase kann zu Atemwegsblockaden und somit zum Schnarchen führen.

Wenn beim Nase putzen nichts herauskommt können Sie sich auch ein Gesichtsdampfbad machen, um den Schleim zu lösen. Hierfür erhitzen Sie einfach Wasser und fügen diesem wenn gewünscht ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu. Dann den Kopf über den Topf oder die Schüssel mit Wasser halten, mit einem Handtuch abdecken und 10-20 Minuten inhalieren.

schnarchen durch allergie

Auch althergebrachte Hausmittel wie eine Nasenspülung mit Salzwasser kann Ihnen helfen Schnarchen zu verhindern. Damit beseitigt man nicht nur Schleimablagerungen , sondern entfernt auch andere Rückstände und Keime. Die Spülung verhindert zudem, dass sich neue Ablagerungen in den Nasengängen bilden.

Falls Schnarchen in Ihrem Leben etwas sein sollte, dass Sie oder Ihre Liebsten davon abhält ausreichend Schlaf zu bekommen, sollten Sie herausfinden wie dieses Problem am besten zu lösen ist. Oftmals kann auch schon eine Änderung des Lebensstils helfen. Achten Sie darauf sich gesund zu ernähren und zu bewegen. Vermeiden Sie Dinge wie Zigaretten Rauchen und Alkohol, denn auch dies kann Schnarchen verursachen.

Wenn keines der oben genannten Hausmittel Ihnen helfen sollte das Schnarchen zu stoppen, gibt es auch eine Vielzahl von Anti-Schnarch Produkten, die Abhilfe schaffen können. Als effektivstes Mittel hat sich die Schnarchschiene erwiesen.  Diese können ebenfalls dazu beitragen Ihre Schlafqualität zu verbessern.

banner

schlafapnoe

Schlafapnoe – Arten, Symptome, Behandlung

Die Schlafstörung, welche sich durch Atemaussetzern kennzeichnet, ist als Schlafapnoe bekannt. Jedes Mal, wenn ihr Atem stockt, wird es eine Apnoe genannt. Diese Aussetzer können zwischen 5 und 30 mal in einer Stunde auftreten und bis zu einer Minute anhalten. Für den Betroffenen ist es schwer eine Schlafapnoe an sich selber festzustellen, allerdings gibt es die Möglichkeit zuerst mit Hilfe einer Smartphone-App und in weiterer Folge mit einer Polysomnographie in einem Schlaflabor die Schlaf- und Schnarchmuster zu analysieren. Es gibt 3 verschiedene Arten von einer Schlafapnoe. Wenn Sie mit einer dieser diagnostiziert werden, dann gibt es Behandlungen und Heilmittel, die Ihnen helfen können wieder ruhig zu schlafen.

schnarchen abhilfe

Schnarchen Abhilfe: 5 Gründe für Anti-Schnarch-Produkte

Fast jeder schnarcht gelegentlich – nur der Schweregrad des Schnarchens und das Bewusstsein über das eigene Schnarchen ist unterschiedlich. Hat man einen schnarchenden Partner kann die nächtliche Störung zu ernsthaften Beziehungsproblemen oder sogar zum Beziehungsaus führen. Um endlich Herr über dieses Problem zu werden, ist es notwendig sich mit dem eigenen Schnarchverhalten zu beschäftigen. Dazu zählt es das eigene Schnarchen zu analysieren und die Ursachen und Schweregrad festzustellen. Die gute Nachricht allerdings ist, dass es so gut wie gegen jede Art und Ursache von Schnarchen Abhilfe gefunden werden kann. Wir geben Ihnen hier 5 Gründe, warum Anti-Schnarch-Produkte für sehr hilfreich sein können.

Anti Schnarch Armband: Die Lösung gegen Schnarchen?

Es gibt Dutzende verschiedene Anti-Schnarch-Produkte und natürlich werben alle Hersteller damit, dass ihr Produkt die perfekte Lösung gegen Schnarchen bietet. In dieser langen Liste der Hilfsmittel gegen Schnarchen taucht ein Produkt auf, dass ein bisschen an eine Armbanduhr erinnert. Zu finden ist dieses Produkt unter dem Namen Anti Schnarch Armband. Der Zweck dieser „Uhr“ ist es, den Schnarcher vom Schnarchen abzuhalten, indem kleine elektronische Impulse abgegeben werden, sobald das Schnarchen los geht. Aber ist dieses Produkt wirklich effektiv gegen Schnarchen? Weiterlesen

Die Protrusionsschiene – Endlich wieder gut schlafen!

Etwa 20 Prozent der Deutschen schnarchen. Oftmals sind es nicht einmal die Betroffenen selbst, die allein darunter leiden, sondern auch die Lebenspartner, die in der Nacht durch das Schnarchen gestört werden. Doch was hilft in solchen Momenten wirklich? Sollte man in getrennten Betten schlafen oder gibt es eine andere Lösung für das Problem? Was kann man wirklich tun, um morgens nicht wie gerädert aufzustehen und den Alltag nicht meistern zu können? Die Protrusionsschiene kann die Antwort sein. Weiterlesen