Sie Schnarchen was tun? Sie sind gegen den Einsatz von Anti-Schnarch Produkten und andere Produkten? Machen Sie sich keine Sorgen, denn die mögliche Lösung für Ihr Schnarchproblem können bereits in Ihrem Haushalt zu finden sein. Es gibt einfache Hausmittel gegen Schnarchen, die Ihnen dabei helfen können ihr Schnarchen in den Griff zu bekommen. Lesen Sie unten weiter, wie Sie diese Hausmittel anwenden können und auch ob Sie von einem Hausmittel gegen Schnarchen profitieren können.

Sie Schnarchen was tun? 15 Effektive Hausmittel gegen Schnarchen

1. Scharfe Gewürze, Zwiebeln und Knoblauch

Eine verstopfte Nase ist eine bekannte Ursache für das Schnarchen und kann zum Beispiel durch eine Erkältung oder allergische Reaktion verursacht werden. Die häufigsten damit verbundenen Beschwerden sind Schwellungen der Nasenschleimhaut und eine übermäßige Schleimproduktion. Die Folge davon ist, dass das Atmen durch die Nase schwierig ist und der Körper automatisch auf die Mundatmung umschaltet. Dadurch wird beim Einatmen Druck auf die Atemwege ausgeübt, was zu den Schnarchbeschwerden führt.

Scharfe Gwürze, Zwiebeln und Knoblauch können das Schnarchverhalten reduzieren, da sie schleimlösende Eigenschaften haben und somit die Atemwege freisetzen. Dies fördert die natürliche Nasenatmung, wodurch die Schnarchbeschwerden verschwinden.

schnarchen was tun

Wie kann man es anwenden? Fügen Sie scharfe Gewürze, Zwiebeln und Knoblauch zu Ihren Mahlzeiten hinzu. Sie können auch ein Stück Knoblauch oder Zwiebel vor dem Schlafengehen kauen, aber das ist wahrscheinlich den meisten Menschen zu intensiv. Noch ein Tipp: Legen Sie eine Zwiebel halb oder geviertelt auf Ihren Nachttisch, wobei die Innenseite zu Ihnen zeigt. Dies ist ein uraltes Mittel gegen Erkältungen und hilft Ihnen, nachts besser zu atmen.

2. Dämpfen mit ätherischen Ölen

Ein anderes Hausmittel gegen Schnarchen sind Dämpfe von ätherischen Ölen. Ein ätherisches Öl ist eine aromatische Flüssigkeit, die beispielsweise aus Blättern, Früchten oder Samen einer Pflanze oder eines Baumes gewonnen wird. Diese Öle können dazu verwendet werden, um verschiedene gesundheitliche Beschwerden aber auch Schnarchen zu bekämpfen. Eukalyptusöl ist eines der wirksamsten ätherischen Öle bei Schnarchen und Husten.

Eukalyptus enthält schleimlösende, entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften. Außerdem ist das Öl sehr erfrischend und hat eine reinigende Wirkung. Das Öl wird häufig bei Atemproblemen wie Erkältungen, Infektionen und Bronchitis eingesetzt.

Ebenso kann Pfefferminzöl gegen Schnarchen nützlich sein. Es wirkt sich positiv auf die Lunge aus und wird daher häufig von Asthmapatienten eingesetzt. Das Öl hat auch eine positive Wirkung auf das Verdauungssystem. Es kann Viren vertreiben und ist antibakteriell.

schnarchen was tun

Wie kann man es anwenden? Kochen Sie in einem Topf Wasser auf und fügen Sie 3-5 Tropfen Öl hinzu. Legen Sie ein Handtuch über Ihren Kopf und beugen Sie sich über den Topf. Atmen Sie nun tief ein und wieder aus für 4-6 Minuten. Die Mischung aus Dampf und Öl sorgt dafür, dass Ihre Hohlräume geöffnet und von dem überschüssigem Schleim befreit werden. Die Dämpfe helfen auch dabei die Schleimhäute feucht zu halten, was sich wiederum positiv auf das Schnarchen auswirkt. Sie können dafür auch einen Dampfinhalator verwenden.

3. Gurgeln mit Pfefferminze

Gurgeln kann gegen Schnarchen wirksam sein, weil es den Hals von überschüssigem Schleim und anderem Material befreit. Das Vorhandensein von diesen kann eine Ursache von Schnarchen sein, weil es die Atemwege verengt und dadurch Vibratinonen von Gewebe im Rachen- und Halsraum während des Atmens verursacht. Außerdem ist es ein wunderbar erfrischendes Gefühl.

Wie kann man es anwenden? Bevor Sie ins Bett gehen, nehmen Sie ein Glas (lauwarmes) Wasser und fügen Sie einen Tropfen Pfefferminzöl hinzu. (Ein Tropfen Pfefferminzöl reicht oft aus und entspricht so viel wie 28 Tassen Pfefferminztee). Nehmen Sie einen Schluck und gurgeln Sie für 15-30 Sekunden. Nicht Schlucken! Mundwasser mit Pfefferminzgeschmack kann man auch zum Gurgeln verwenden.

4. Salz und Backpulver

Eine Mischung aus Salz und Backpulver ist ein jahrhundertealtes Hausmittel gegen Schnarchen, zumal es sehr gut gegen eine verstopfte Nase eignet ist. Backpulver wird auch Natriumbikarbonat genannt und hat viele gesundheitliche Vorteile. Es tötet Bakterien und hilft, Ihren Körper zu entsäuern. Eine Mischung aus Salz und Natron kann Ihnen helfen Schleim und Staub aus den Nasenhöhlen zu entfernen, damit Sie befreit atmen und damit das Schnarchen stoppen können.

schnarchen was tun

Vor dem Schlafengehen eine Tasse lauwarmes Wasser mit einem halben Teelöffel Salz und etwas Backpulver mischen. Verwenden Sie einen Nasendusche oder ähnliches, um Ihre Nasenlöcher durch zu spülen. Schleim und Schmutz werden dadurch entfernt. Bei Bedarf können Sie diesen Vorgang im Laufe des Tages mehrmals wiederholen.

5. Honig

Honig hat viele gesundheitliche Vorteile. Erstens stärkt Honig das Immunsystem. Es ist ein natürliches Antibiotikum und bekämpft auch Viren und Pilze. Da es auch bei Atemwegsinfektionen sehr hilfreich ist, wird es oft gegen Halsschmerzen oder Husten eingesetzt. Honig kann auch als Hausmittel gegen Schnarchen verwendet werden. Honig kann Schwellungen im Rachenbereich verhindern, die zu Schnarchbeschwerden führen und es hat auch eine heilende Wirkung. So hat Honig zum Beispiel eine Beruhigende Wirkung auf die Membrane. Darüberhinaus dient es auch als Schmiermittel für den Hals, so dass die Atemluft besser passieren kann und verhindert so die Vibrationen des Rachengewebes.

schnarchen was tun

Wie verwendet man Honig am besten? Es ist am besten den Honig direkt vor dem Schlafengehen zu verwenden. Zum Beispiel können Sie diesen zu einer Tasse Tee hinzufügen, einen Löffel reinen Honig essen oder einen Teelöffel Honig mit einem Teelöffel Olivenöl mischen und essen.

6. Olivenöl

Auch Olivenöl ist ein Hausmittel gegen Schnarchen, da es sich sehr gut als Gleitmittel für den Hals eignet. Insbesondere Schnarcher, die an einer Verengung der Atemwege im Rachen leiden, können von der Verwendung von Olivenöl profitieren. Es schmiert nicht nur die Kehle, sondern es erweicht auch das Halsgewebe. Es hält auch das umliegende Gewebe feucht. Schließlich hat Olivenöl entzündungshemmende Eigenschaften, die das Risiko von Schwellungen in den Atemwegen verringern. Kurz gesagt, die Verwendung von Olivenöl verbessert die Luftzirkulation in den Atemwegen und reduziert das Risiko von Gewebeschwingungen, die das Schnarchgeräusch erzeugen.

schnarchen was tun

Wie ist die Anwendung? Trinken Sie ein paar kleine Schlucke Olivenöl vor dem Schlafengehen (möglicherweise mit Honig gemischt). Essen oder trinken Sie danach nichts mehr!

7. Klärte Butter

Geklärte Butter ist Butter, in der bestimmte Zutaten (wie Proteine, Milchbestandteile und Salze) entfernt wurden, um die Butter besser zu erhitzen. Das was übrig bleibt wird geklärte Butter genannt. Diese Butter ist gesünder als normale Butter. Es enthält cholesterinsenkende Eigenschaften und ist vorteilhaft für den Darm und die Haut. Diese ist auch länger haltbar und leichter zu verarbeiten als normale Butter. Geklärte Butter eignet sich auch für Menschen mit Kuhmilchallergie oder Laktoseintoleranz. Zusätzlich enthält die Butter medizinische Eigenschaften, die helfen können verstopfte Nasenhöhlen zu öffnen. Dadurch kann es als Hausmittel gegen Schnarchen, insbesondere für Nasenschnarcher, eingesetzt werden. Durch das Öffnen der Nasenlöcher verbessert sich die Nasenatmung und dies reduziert die Schnarchbeschwerden.

schnarchen was tun

Wie kann man es anwenden? Erhitzen Sie etwas geklärte Butter in der Mikrowelle und befüllen Sie eine Pipette mit der Flüssigkeit. Tragen Sie ein paar Tropfen in jedes Nasenloch auf. Machen Sie das jeden Abend und jeden Morgen und nach ein paar Wochen werden Sie den Unterschied bemerken.

8. Anti-Schnarch Pflanze

Eine Pflanze als Hausmittel gegen Schnarchen? Ja! Es gibt eine Pflanze, die Gebärmutterhalskrebs beseitigen soll. Es ist die sogenannte Ananas Bromelia, auch bekannt als die Ananas Pflanze. Diese Pflanze gibt Sauerstoff tagsüber sonder auch nachts ab. Wenn du diese Pflanze auf deinen Nachttisch legst, bekommst du mehr Sauerstoff während du schläfst. Darüber hinaus verbreitet die Pflanze das Enzym Bromelain und einen wunderbaren Geruch. Die Kombination dieser Eigenschaften sollen die Schnarchprobleme verringern.

Wie gehe ich damit um? Fahren Sie zu einem Gartencenter oder Blumengeschäft und kaufen Sie die Anti-Schnarch Pflanze (die Kosten betragen ca. 12,50 €). Stellen Sie die Pflanze an einen hellen und warmen Platz in Ihrem Schlafzimmer, vorzugsweise in der vollen Sonne. Gießen Sie die Pflanze etwa einmal in der Woche und besprühen sie die Blüte und Blätter mit Wasser.

9. Brennesell

Wie bereits erwähnt, kann eine allergische Reaktion unangenehme Symptome wie eine verstopfte Nase und eine geschwollene Nasenschleimhaut verursachen. Dies erschwert das Atmen und die Wahrscheinlichkeit, dass sie Schnarchen erhöht sich. Wenn Ihr Schnarchen durch eine allergische Reaktion ausgelöst wird, kann Brennnessel ein wirksames Mittel gegen Schnarchen sein. Brennnessel wird auch als natürliches Antihistaminikum bezeichnet, da es die Entzündungswirkung von Allergenen bekämpfen kann. Vor allem ist eine Hausstaubmilbenallergie ein besonderer Risikofaktor für das Schnarchen, da es viele Staubmilben in der Bettwäsche vorhanden sind. Kaufen Sie daher antiallergene Bettwäsche und halten Sie Ihr Schlafzimmer so staubfrei wie möglich.

schnarchen was tun

Wie kann man es anwenden? Trinken Sie jeden Abend eine Tasse Brennnesseltee, bevor Sie zu Bett gehen (empfehlenswert sind auch mehre Tassen unter Tags zu trinken). Sie können verzehrfertigen Brenneselltee kaufen oder einen Teelöffel getrocknete Brennnesselblätter in eine Tasse mit kochendem Wasser geben. Einige Minuten ziehen lassen und dann trinken, eventuell mit Honig verfeinern.

10. Flüssigkeit

Manchmal kann Husten  aufgrund von Dehydratation auftreten. Wenn sie zu wenig Flüssigkeit trinken, können die Membranen in Nase, Gaumensegel und Rachen austrocknen. Dies macht sie klebrig und erhöht das Risiko zu Schnarchen. Halten Sie deswegen Ihren Körper und damit auch ihre Membranen hydratisiert, denn damit wird das Risiko zu Schnarchen reduziert.

Darüber hinaus behaupten einige Wissenschaftler, dass Schnarcher tagsüber häufig Koffein und Snacks zu sich nehmen, weil sie müde aufwachen und ihnen Energy tagsüber fehlt. Indem man hydratisiert bleibt, wird der Heißhunger etwas in Schach gehalten und der Stoffwechsel verbessert. Also, wenn Ihr Übergewicht auch ein Grund für Ihr Schnarchen ist, trinken Sie mehr Wasser, um das Schnarchen einzudämmen.

schnarchen was tun

Wie kann man es anwenden? Versuchen Sie anstatt einen Snack zu essen ein Glas Wasser zu trinken. Dies kann dein Hungergefühl verschwinden lassen. Sie können dazu auch eine App verwenden, die Sie daran erinnert ihren täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken, z. B. die App Water Drink Reminder.

11. Luftbefeuchter

Wir haben die Wichtigkeit der Hydratation von innen besprochen. Darüber hinaus ist es allerdings auch wichtig, dass die Luft im Schlafzimmer in der Nacht nicht zu trocken ist. Auch dies kann Ihre Membranen reizen und Schnarchprobleme verursachen.

Wie finde ich das hier heraus? Sie können die Feuchtigkeit Ihres Schlafzimmers mit einem Hygrometer messen. Eine Luftfeuchtigkeit zwischen 60% und 80% im Schlafzimmer ist ideal. Wenn die Luft zu trocken ist, kann ein Luftbefeuchter eine Lösung bieten.

12. Ändern Sie Ihre Schlafposition

Bei der Frage “Schnarchen was tun?” muss man auf alle Fälle die Schlafposition in Betracht ziehen. Schlafen auf dem Rücken kann Schnarchen verursachen bzw. verstärken. Aufgrund der Schwerkraft sinken der Unterkiefer und der Zungengrund leicht nach hinten ab, wodurch sie die Atemwege blockieren können. Wenn Sie schnarchen, lohnt es sich auszuprobieren, ob dies auch für Sie gilt.

Wie macht man das? Ein einfaches und altmodisches Hausmittel zum Schnarchen in Rückenlage ist die Tennisball-Technik. Hier binden Sie einen Tennisball auf der Rückseite Ihres Pyjamas (oder auf einem T-shirt), bevor Sie schlafen gehen. Der Tennisball verhindert, dass Sie sich im Schlaf auf den Rücken drehen. Da die Technik manchmal als sehr unangenehm empfunden wird, können Sie auch andere Wege versuchen, um auf Ihrer Seite liegen zu bleiben, zum Beispiel durch ein Anti-Schnarch Kissen.

13. Vermeiden Sie das Schnarchen von Ausreißern

Es gibt bestimmte Mittel, die Schnarchverhalten auslösen können. Wenn Sie diesbezüglich sensibel sind, sollten Sie diese Dinge so gut wie möglich meiden. Mögliche Auslöser für das Schnarchen können sein: 

  • Alkohol wirkt betäubend und muskelentspannend. Aufgrund einer Schwächung der Rachen- und Mundmuskulatur ist die Wahrscheinlichkeit des Schnarchens nach dem Alkoholkonsum erheblich erhöht. Versuchen Sie daher, mindestens 4 Stunden vor dem Schlafengehen keinen Alkohol mehr zu trinken und maximal 2 Gläser pro Tag.     
  • Fettige Mahlzeiten. Ein voller Bauch drückt in liegender Position gegen das Zwerchfell, was die Atmung beeinflusst. Das Essen von viel Fett sorgt auch dafür, dass mehr Magensäure produziert wird und der Magen auch langsamer arbeitet. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit von saurem Aufstoßen. Dieser Reflux kann Reizungen der Rachenwand verursachen, die die Atemwege enger machen und zum Schnarchen führen können.    

schnarchen was tun

  •  Milchprodukte fördern die Schleimproduktion und sorgen für dickeren Schleim. Milchprodukte hinterlassen auch eine Schicht im Mund und Rachen, die Vibrationen des Rachengewebes stimuliert. Versuchen Sie daher keine Milchprodukte zu essen oder zu trinken, bevor Sie schlafen gehen.     
  • Rauchen ist sehr irritierend für die Atemwege, und es ist daher nicht verwunderlich, dass es neben vielen gesundheitlichen Problemen auch zu Schnarchen führen kann. Nach einer groß angelegten Studie erhöht das Risiko von Schnarchen bei Rauchern um den Faktor 2,3 im Vergleich zu Nichtrauchern.

14. Vitamine C

Eine Ernährung mit viel Vitamin C kann dazu beitragen das Immunsystem zu stärken und die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass die Nasennebenhöhlen verstopfen. Dies reduziert das Risiko zu Schnarchen erheblich. Lebensmittel, die viel Vitamin C enthalten, z.B. sind Ananas, Erdbeeren, Papaya, Brokkoli, Kiwi, Rosenkohl und rote Paprika. Versuchen Sie, diese und andere Vitamin C-reiche Lebensmittel zu Ihrer Ernährung hinzuzufügen.

schnarchen was tun

15. Gewicht verlieren

Dies ist vielleicht kein typisches Hausmittel gegen Schnarchen, kann aber sehr effektiv sein. Viele Menschen wissen nicht, dass Fettleibigkeit eine der wichtigsten Ursachen für das Schnarchen ist. Der Grund dafür ist, dass angesammeltes Fett im Hals und Rachen eine Verdickung der Kehlwände bewirkt, mit der Folge, dass sich die Atemwege verengen.

Ist kein Hausmittel gegen Ihr Schnarchen hilfreich?

Es dauert oft eine Weile, bis die Wirkung der oben genannten Hausmittel gegen Schnarchen sich bemerkbar macht. Glauben Sie, dass ein Hausmittel gegen Schnarchen nicht die beste Lösung für Sie ist? Dann könnten Sie eine alternative Lösung ausprobieren. In diesem Artikel behandeln wir 10 wirksame Anti-Schnarch-Produkte, die Ihnen gegen Schnarchen helfen können.

Ein Beispiel für ein sehr wirksames Mittel gegen Schnarchen ist:

ein Unterkiefer-Repositionierungsgerät (MRA)

Ein MRA wird auch als (Anti-)Schnarchschiene bezeichnet. Dies ist eine Zahnprothese, die das Schnarchproblem an der Quelle anpackt. Die Wirkung davon wurde vom renommierten amerikanischen Forschungsinstitut National Center for Biotechnology Information wissenschaftlich nachgewiesen. Ihre Forschung hat gezeigt, dass eine Schnarchschiene für 90% der Schnarcher ein wirksames Mittel gegen Schnarchen ist.

schnarchen was tun

Was genau macht eine solche Schiene?

Ein Schnarchschiene hält den Unterkiefer während des Schlafes leicht nach vorne und verhindert, dass der Unterkiefer und andere Gewebe den Rachen blockieren. Da der Atemwegskanal dadurch frei bleibt, findet kein Schnarchen statt.  Die Schiene können vom Zahnarzt oder einer spezialisierten Klinik bestellt werden, aber die Kosten können dabei bis zu 700 € betragen.

Eine gute Alternative ist, einen Anti-Schnarchschiene zu kaufen, welche Sie selbst anpassen können. Diese Schienen funktionieren oft genauso gut wie eine teure Schiene, aber die Kosten sind erheblich niedriger. Es sind bereits Schiene für weniger als 30 € verfügbar.

Eine Anti-Schnarch-Schiene mit vielen positiven Kundenerfahrungen ist der Anti-Schnarchmeister. Diese Schiene ist für nur 27,95 € (versandkostenfrei) erhältlich. Sie können den Anti-Schnarchmeister über die offizielle Webseite bestellen.